In fordernden Zeiten wie diesen, tut es gut Geschichten zu hören, die von Menschlichkeit und gegenseitiger Unterstützung erzählen.

Dank unserer unermüdlichen Medical Volunteers in Thessaloniki können wir eine sollte Geschichte berichten: wegen einer beinahe vollständig zertrümmerten Schulter hat ein junger Mann aus Pakistan im Juli unser Team um medizinische Hilfe bitten müssen. Nach nunmehr drei Monaten und dem unschlagbaren Engagement unseres Teams, kann er die Schulter wieder zunehmend bewegen. Und das grenzt schon an ein Wunder. Ein Autounfall hat diese unglaublich schmerzhafte und nur langsam heilende Verletzung des Geflüchteten verursacht.

mvi team Mitte Juli kam der junge Mann zu unserer „Klinik“ in Thessaloniki. Die Röntgenbilder machten deutlich, dass die Schulter massiv verletzt war und es nur einen sinnvollen Ausweg gab: eine Operation. Das war allerdings alles andere als einfach umzusetzen. Doch unsere Volunteers auch diesmal nicht aufgegeben. 

Durch die Motivation und den leidenschaftlichen Einsatz konnte die komplizierte Operation seiner Schulter erfolgreich durchgeführt werden. Es glich der Aufgabe eines Puzzles, dessen Teile Schritt für Schritt zusammengesetzt werden mussten. Tag für Tag wurde die Wunde des jungen Mannes aus Pakistan von unserem Team versorgt. 45 Tage lang musste die Schulter ruhig gestellt bleiben, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden. 

Man kann nur erahnen sie schwierig es sein muss, das alles ohne den Halt und Support von Familienmitgliedern durchzustehen. Auch mit dem Arzt, der die Operation durchführte, war das Team laufend in Kontakt. 

Mit zunehmender Besserung seines physischen Zustandes konnte der Patient auch wieder mehr Lebensmut schöpfen. 

Seine Kinder und Frau waren von diesem Einsatz und der Hilfe so dermaßen gerührt, dass sie sich mit Sprachnachrichten persönlich bei unserem Team bedankten. 

Mithilfe physiotherapeutischer Behandlung helfen wir nun seine Schulter wieder möglichst vollständig zu mobilisieren. 

Die wundervolle Fürsorge unseres Teams hat das Leben dieses Patienten maßgeblich beeinflusst und der für ihn ausweglos erscheinenden Situation eine positive Wende gegeben – wir sind zutiefst beeindruckt und danken allen UnterstützerInnen für diesen Einsatz um mehr Menschlichkeit in diese Welt zu bringen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.